Das war unser Trainingslager 2019

Die Nachwuchsgruppe des Seglervereins Untersee Kyritz bereitete sich in der letzten Ferienwoche in einem Trainingslager von Montag bis Freitag intensiv auf den diesjährigen Saisonhöhepunkt vor.
Das sind die 67. Kyritzer Regattatage. Sie finden  am 17. und 18. August statt und werden am Vorabend wie immer mit dem Bootskorso eröffnet.

 

Während des Trainingslagers wurden die 16 Kinder und Jugendlichen von drei Trainern und zwei Übungsleitern betreut. Gute Unterstützung gaben wie auch in den Vorjahren die Teams des „Waldschlösschens“ und der „Insl“.  Jens Wodzinski-Schwarzer vom „Waldschlösschen“ spendierte am Montag, Dienstag und Mittwoch gratis je ein leckeres Mittagessen. Es gab Spagetti mit verschiedenen Soßen, Schnitzel und Königsberger Klops, dazu Getränke. Am Freitag spendierte Marie Köckenberger von der „Insl“ das Mittagessen, ebenfalls mit Getränken.

Der Verein hat zwei Optimist-Jollen zum Preis von 2633 Euro gekauft, weil es so einen großen Zulauf an Kindern gibt und die vorhandenen nicht mehr ausreichten. Beschafft hat sie der Leiter des Kyritzer Hagebaumarktes Marcel Rehfeld, was gar nicht so einfach war. Rund ein Drittel des Kaufpreises kommt als Spende von diesem Baumarkt. Am Montag, dem ersten Tag des Trainingslagers, wurden sie auf Vorschlag der Kinder auf die Namen Alexa und Siri getauft.

Ulf Zickert von der AOK brachte für die Kinder und Jugendlichen kleine Geschenke, darunter für jeden eine Sonnenbrille. Großes Interesse fand auch das Projekt von Rettungssanitäter Hendrik Janz. Unter anderem fand eine Kenterung statt, bei der ein Segler unter das Segel geraten war. Der Rettungssanitäter zeigte, wie man ihn richtig aus seiner misslichen Lage befreit und birgt. Die Segler bedanken sich ganz herzlich bei allen, die sie im Trainingslager unterstützt haben.